Bodyworkout sucht Fitness-Trainer/Trainerin PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Klaus Leitsch   
Freitag, den 09. Februar 2024 um 00:00 Uhr

Bodyworkout sucht ab dem 01.04.2024 eine  Fitness-Trainerin oder einen Fittness-Trainer.
Unsere Abteilung Bodyworkout ist eine gemischte Gruppe für jedes Alter. Wir trainieren jeden Mittwoch von 19.00-20.00 in der Wiesbachtalhalle mit Musik und abwechslungsreichem Equipment.
In den Sommermonaten ist das Training auf dem Kunstrasenplatz der TSG.

Hast du Lust eine nette Gruppe zu trainieren?
Dann melde Dich bei: Kirsten Lindlahr
Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Februar 2024 um 11:12 Uhr
 
Ehrennadel in Gold für Vorsitzenden Walter Simon PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 13
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Gerhard Strohmann   
Sonntag, den 04. Juni 2023 um 14:58 Uhr

 

ehrungen 640x470

Im Kulturbahnhof in Bad Homburg sind unsere Vorstandsmitglieder Gitta Wied, Walte Simon und Marie Irimie (von links) vom Sportkreis Hochtaunus ausgezeichnet worden. (Text / Foto: Gerhard Strohmann)

Der Speicher-Saal im Kulturbahnhof in Bad Homburg bildete einen würdigen Rahmen für die festlich gestaltete Ehrungsfeier des Sportkreises 31 Hochtaunus, bei der langjährige Funktionärs-Arbeit gewürdigt worden ist.
„Das Ehrenamt ist die Seele des Sports“, betonte Sportkreis-Vorsitzender Norbert Möller (Steinbach) die besondere Bedeutung dieser verdienstvollen Tätigkeiten. Er dankte allen Anwesenden für ihr vorbildliches Engagement, das sie im Verein oder in den Verbänden zum Teil seit Jahrzehnten einbringen.
Zum angemessen sportlichen Rahmenprogramm der dreistündigen Veranstaltung gehörten Auftritte von fünf Paaren des Bad Homburger „Rock´n Roll Tanz Zentrums 8 nach 6“ sowie der Showtanz-Gruppe „Fancy Beats“ des JFC Wehrheim unter Leitung von Prisca Hawlitschek.
Mit der selten vergebenen Ehrennadel des Landessportbunds Hessen (lsb h) in Gold ist Walter Simon ausgezeichnet worden, der bereits seit August 2000 in der Nachfolge von Erhard Rottgardt 1. Vorsitzender der TSG Pfaffenwiesbach ist.
Die Ehrennadel in Bronze hat Werner Beck, der 1. Vorsitzende der VSG Bad Homburg, erhalten und mit der Verdienstnadel wurden Thomas Grünzig, Andreas Stark (beide TSG Wehrheim), Gerhard Koberstein, Rolf Pauly (beide Schützenverein Weißkirchen), Annegret Müller (Sportkreis Hochtaunus) und Jürgen Taube (LC Steinbach).
Mit der Ehrenurkunde des Landessportbunds sind bei der Feier in Bad Homburg unsere Vorstandsmitglieder Marie Irimie und Gitta Wied für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet worden.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Juni 2023 um 15:21 Uhr
 
Einweihung der Flutlichtanlage am 03.02.2023 PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 20
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Gerhard Strohmann   
Montag, den 13. Februar 2023 um 11:12 Uhr

flutlicht

Gute Laune herrscht bei der Einweihung der neuen Flutlicht-Anlage in Pfaffenwiesbach bei Christoph Meschonat (Sparda-Bank), Kreisfußballwart Andreas Bernhardt, Gregor Sommer, Landrat Ulrich Krebs, TSG-Vorsitzendem Walter Simon, TSG-Projektleiter Gerhard Strohmann, Wehrheims Sportamt-Leiter Daniel Eitzeroth und Fußball-Abteilungsleiter Ivano Zin (von links).

Ziemlich genau 30.000 Euro hat die TSG Pfaffenwiesbach die Umrüstung der Flutlichtanlage auf dem Sportgelände an der Kransberger Straße gekostet. Das Geld ist jedoch sehr gut investiert, denn die insgesamt 64 Strahler sind mit modernster LED-Technik ausgestattet und werden ab sofort die Energiekosten für die Beleuchtung der Anlage in den Herbst- und Wintermonaten um bis zu 70 Prozent senken.
„Vor diesem Hintergrund sind das sehr sinnvoll angelegte Steuergelder“, begründete Landtagsabgeordneter Holger Bellino (CDU) den Zuschuss aus dem hessischen Innenministerium. Diese 6200 Euro aus Landesmitteln halfen ebenso wie die Unterstützungs-Gelder der Stiftung Taunus Sparkasse, der Mainova, der Sparda-Bank Hessen, der Naspa sowie des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz, dass sich die finanzielle Belastung für die Turn- und Sportgemeinschaft in akzeptablen Grenzen gehalten hat.
„In punkto Integration wird bei der TSG Pfaffenwiesbach seit Jahren hervorragende Arbeit geleistet“, lobte Landrat Ulrich Krebs das Engagement des Ortsvereins mit seinen derzeit 350 Mitgliedern.
Nachdem Kreisfußballwart Andreas Bernhardt (Oberursel) die neue Flutlicht-Anlage abgenommen und die neue Lichtstärke von bis zum 160 Lux für den hessischen Landesverband dokumentiert hatte, sollte diese mit einem Freundschaftsspiel zwischen der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach und der SG Waldsolms offiziell eingeweiht werden. Daraus wurde jedoch leider nichts, da Gegner Waldsolms wegen personeller Probleme die Partie kurzfristig abgesagt hatte.
Dennoch ist die Inbetriebnahme der neuen Flutlichtanlage von der in Neu-Anspach ansässigen Firma LEDkon der nächste Schritt zur Optimierung der Infrastruktur für die insgesamt 19 (!) Fußballmannschaften der Spielgemeinschaften Wehrheim/Pfaffenwiesbach. Drei Teams im Männerbereich (die in der Kreisoberliga, der Kreisliga A und der Kreisliga C um Punkte spielen) gibt es im Hochtaunuskreis aktuell nur noch beim SV Teutonia Köppern. Hinzu kommen 14 Nachwuchsmannschaften von der A-Jugend bis zur G-Jugend (U 10 bis U 7) sowie zwei weitere im Bereich der Alten Herren.
Die erste Flutlichtanlage auf dem Sportplatz an der Kransberger Straße in Pfaffenwiesbach ist am 15. August 2006 eingeweiht worden. Seit dem 11. August 2017 wird zwei Kunstrasenplätzen gekickt und in der Hochzeit der Corona-Pandemie, als der Spielbetrieb weitestgehend zum Erliegen gekommen war, haben die Fußballer aus dem Apfeldorf die Sanitäranlage sowie die Umkleideräume inklusive der Duschen auf Vordermann gebracht.
„Derartiges ehrenamtliches Engagement ist vorbildlich und verdient unsere Anerkennung“, lobte Bürgermeister Gregor Sommer (CDU) den außergewöhnlichen Einsatz, für den die Fußballabteilung der TSG Pfaffenwiesbach mit Ivano Zin an der Spitze verantwortlich zeichnete.
(Text und Bild: Gerhard Strohmann)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Februar 2023 um 12:08 Uhr
 
Renovierung des Clubhauses an der Kransberger Strasse PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 68
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Sandra Hoffmann-Wreth   
Montag, den 30. November 2020 um 15:30 Uhr

Die Fußballer der Spielgemeinschaft Wehrheim/Pfaffenwiesbach haben in den letzten Monaten eindrucksvoll bewiesen, wie man die Zeit des Lockdowns in positive Energie umsetzen kann.

Das derzeit geltende „Sport-Verbot“ durch die Corona-bedingten Hygiene-Vorgaben nutzten die Kicker aus dem Apfeldorf, um in mehr als 600 (!) Stunden ehrenamtlicher Arbeit das Clubhaus der TSG Pfaffenwiesbach zu renovieren.

Das altehrwürdige Gebäude an der Kransberger Straße, das 1962 pünktlich zum 75-jährigen Vereinsjubiläum eingeweiht und 1987 zum „Hundertjährigen“ um einen Umkleidetrakt erweitert worden war, wies deutliche Gebrauchsspuren auf und bedurfte insbesondere im Bereich der Umkleideräume, des Eingangsbereichs und der Toiletten einer General-Überholung.

Unter Regie von Fußballabteilungsleiter Ivano Zin sowie seiner Vorstandskollegen Berthold Selzer und Winfried Odenweller hatten die Abriss-Arbeiten im Juni direkt nach dem Ende der Saison 2019/20 begonnen und sind jetzt abgeschlossen worden.

Nach Fertigstellung dürfen sich drei Männer-Mannschaften, 12 Nachwuchs-Teams und die beiden Altherren-Gruppen der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach ab sofort auf moderne und höchst energie-effiziente Räumlichkeiten freuen, sobald die Behörden und der Hessische Fußball-Verband den Trainings- und Spielbetrieb wieder zulassen.

„Das ist ein großartiges und sehr gelungenes Beispiel für ehrenamtliches Engagement“, sprach Wehrheims Bürgermeister Gregor Sommer (CDU) den Mitgliedern der TSG Pfaffenwiesbach in Anwesenheit von Verwaltungs-Mitarbeiter Daniel Eitzeroth bei einer Besichtigung des sanierten Clubhauses ein hohes Lob aus. Als Anerkennung für die 45 Personen, die sich an den fünf Monate dauernden Umbaumaßnahmen beteiligt hatten, überreichte Sommer aus seinen Verfügungsmitteln einen Beitrag für die enstandenen Material-Kosten.

„Rund 60000 Euro betrug der Kostenvoranschlag der Handwerksfirmen, aber durch den enormen Anteil an Eigenleistung haben wir den Betrag um die Hälfte auf circa 30000 Euro reduzieren können“, nannte Zin bei einem Rundgang durch die neuen Räume konkrete Zahlen. Bis auf das Fliesen und das Verputzen hatten die Fußballer in eigener Regie in ihrer Freizeit sämtliche Handwerksarbeiten übernommen und dadurch erhebliche Kosten eingespart.

Ganz im Sinne des Hauptvereins TSG Pfaffenwiesbach, dessen Vorsitzender Walter Simon voll des Lobes über seine tatkräftigen Mitglieder war: „Durch dieses Engagement der Fußballer hat unser Clubhaus eine erheblich Wertsteigerung erfahren. Man sieht sofort, dass hier Fachleute am Werk waren, bei denen wir uns als Vorstand nur sehr herzlich bedanken können!“

Als angenehmer Nebeneffekt der Maßnahmen dürften ab sofort die Energiekosten im Vergleich zu den Vorjahren zur Freude von Kassenwartin Marie Irmie Manolescu spürbar sinken – allein schon durch die bessere Dämmung im Dachbereich und die Bewegungsmelder im Kabinentrakt.

Gerhard Strohmann 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. November 2020 um 15:31 Uhr
 
Ein Tag für die Geschichtsbücher PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 62
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Verein   
Samstag, den 02. September 2017 um 18:39 Uhr

Der 11. August 2017 geht in die Geschichtsbücher unseres Vereins ein, denn heute fand die offizielle Eröffnung der Kunstrasenanlage in Pfaffenwiesbach statt, die unter Projektinitiator Gerhard Stohmann mit vielen Unterstützern und Freunden gefeiert wurde; und das nach nur wenigen Wochen Bauzeit. Gerhard Strohmann: "wir lassen ggf. prüfen, ob das der schnellste Bau von zwei Kunstrasenfeldern in Deutschland war".

Einziger Wermutstropfen war an dem Tag sicherlich das Wetter, das nicht so recht mitspielen wollte. Doch gerade deshalb war es wichtig, dass der Kunstrasenplatz im Wehrheimer Ortsteil gebaut wurde, denn auf einem normalen Rasen wäre ein Saisonstart bei den Regenmassen vermutlich nicht möglich gewesen.

Das Eröffnungsspiel der A-Liga bestritt an diesem Abend unsere erste Mannschaft gegen Aufsteiger Friedrichsdorf. Am Ende hieß es 2:2 unentschieden. Das Vorspiel bestritten die G-Jugend Schützlinge von Gerhard Strohmann und seinem Trainerteam. Das Rahmenprogramm um die Eröffnung war an dem Abend reichlich. Neben hochrangigen Vertretern aus der Politik, Wirtschaft und Sport -darunter auch Bürgermeister Gregor Sommer- gab es im Festzelt eine Beamer Präsentation und es fand im Anschluss mit "der Schüssel" auch noch ein unterhaltsames Abendprogramm mit Stand-Up Comedy statt. Gekrönt wurde der Abend mit der Pokalauslosung im Hochtaunuskreis und Party Musik von DJ Kalli. Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt eine solche Anlage haben, die zukunftsfähigen Fussball bei uns möglich macht -egal bei welchem Wetter :-)

FELIX

Vereinsvorsitzender Walter Simon (TSG Pfaffenwiesbach) mit Felix und Gerhard Strohmann und dem offiziellen Eröffnungs-Ball zur Einweihung der neuen Kunstrasen-Anlage.

teaserbox 17192785

teaserbox 17192786

teaserbox 17192789

mainova

MARIELLA

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. September 2017 um 09:09 Uhr
 
Neuer Kunstrasenplatz in Pfaffenwiesbach PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 165
SchwachPerfekt 
Gesamtverein
Geschrieben von: Max Strohmann   
Samstag, den 01. Juli 2017 um 08:11 Uhr

News zum Kunstrasenprojekt

Kicker Crowdfunding Projekt für unser Kleinspielfeld, unterstützen Sie mit noch 7.700 € zu sammeln! Start ab 04.07.2017

Kunstrasen

Termine*


Freitag, 11.08.2017

17.15 Uhr: Spiel G-Jugend gegen Teutonia Köppern

18.00 Uhr: Offizielle Platzeinweihung der Kunstrasenanlage mit Funktionären aus Politik, Wirtschaft und Sport

19.00 Uhr: Beamer Präsentation und Musik (DJ Kalli)

20.00 Uhr: 1. Saisonspiel der Ersten Mannschaft

SGWP I - FSV Friedrichsdorf II (Kreisliga A)

21.45 Uhr: "Schüssel live" im Festzelt

23.00 Uhr: DJ Kalli im Festzelt

Samstag, 12.08.2017

10.00 Uhr: Spiel der G-Jugend gegen SV Teutonia Köppern

10.00 Uhr: Spiel der F2-Jugend gegen Usinger TSG II

10.00 Uhr: Spiel der F1-Jugend gegen FC Oberstedten

10.50 Uhr: Spiel der E3-Jugend gegen FC-TSG Königstein III

10.50 Uhr: Spiel der E2-Jugend gegen FC 04 YB Oberursel

11.45 Uhr: Spiel der E1-Jugend gegen FC-TSG Königstein

12.40 Uhr: Spiel der D2-Jugend gegen SV Seulberg

13.45 Uhr: Spiel der C2-Jugend gegen Spvgg. Bad Nauheim

15.00 Uhr: Spiel der C1-Jugend

16.30 Uhr: Spiel der B-Jugend gegen JSG Ranstadt

17.45 Uhr: Spiel der D1-Jugend

Sonntag, 13.08.2017


15.00 Uhr: 1. Saisonspiel der Zweiten Mannschaft

SGWP II - FSV Steinbach (Kreisliga B)


FÜR ALLE VERANSTALTUNGEN AN DIESEN 3 TAGEN GILT:

FREIER EINTRITT

*Änderungen vorbehalten

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. August 2017 um 13:00 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 45
Copyright © 2024 TSG Vorwärts 1887 Pfaffenwiesbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Anstehende Termine: