Spielbericht TSG Pfaffenwiesbach gegen EFC Kronberg PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Peter Betz   
Montag, den 04. Oktober 2010 um 16:58 Uhr

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die ersatzgeschwächte erste Mannschaft der TSG Pfaffenwiesbach (es fehlten Röske, Hoflender, Schedelik und Schiffl)  in ihrem Heimspiel gegen den EFC Kronberg. Anbei der Bericht des Usinger Anzeigers:

 

„Wir sind in der Anfangsphase überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, resümierte Pfaffenwiesbachs Pressesprecher Jörg Fruzinsky. „Das war teilweise schon zum Fürchten, was da beide Teams ablieferten“, setzte er noch einen drauf. Die erste Chance des Spiels vergab in der 10. Minute Alexander Fei, der aus 14 Metern an der tollen Parade von EFC-Keeper Ron Matussek scheiterte. Als drei an der Außenlinie wartende TSGler nach ihren Verletzungsbehandlungen auf das Zeichen von Schiri Mönicke warteten, nutzte der EFC die Verwirrung und Murat Özendik traf nach einem weiten Einwurf aus sieben Metern zur 1:0-Führung der Gäste.

Die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte vergab Tobias Schneider, dessen Kopfball (35.) Magnus Müller von der eigenen Torlinie wischte. Zwei Minuten nach Wiederbeginn köpfte Fei knapp neben das Gästegehäuse, dann klärte auch Markus Ohlenschläger einen halben Meter vor der eigenen Linie nach einem Schuss von John Koroma. Die Vorentscheidung fiel dann bereits in der 52. Minute, als Georgi Lovchev zu einem Alleingang ansetzte, vier Pfaffenwiesbacher wie Slalomstangen umkurvte und aus 16 Metern zum 2:0 in den Torwinkel traf.

Nur eine Minute später war es erneut Lovchev, der den dritten Treffer auf dem Fuß hatte, doch seinen Schuss aus 20 Metern parierte TSG-Keeper Kai Merkel hervorragend. Die letzte Chance des Spiels vergab dann acht Minuten vor dem Ende Simon Bartsch, dessen Kopfball von Matussek glänzend entschärft werden konnte.

 

 

Es spielten:            K. Merkel; M. Beck, P. Eisenbarth, S. Kandler; S. Schneider, A. Flach (46. J. Tousch), J. Koroma, S. Bartsch, A. Fei; A. Sarvandian (70. T. Kühn), I. Bankunye (46. S. Kimani)

 

Torfolge:            0:1 Özendik (28. Minute); 0:2 Lovchev (52. Minute)

 
TSG I spielt 1:1 gegen SG Hausen/Westerfeld I PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Simon Bartsch   
Mittwoch, den 29. September 2010 um 09:33 Uhr

Spielbericht TSG I gegen SG Hausen/Westerfeld I

 

Zum achten Saisonspiel der TSG ging es für die Kicker von Thomas Kühn zum Spitzenreiter nach Hausen. Für die TSG waren nach abgelaufener Rotsperre Alex Fei und Tobias Schneider im Kader und auch von Beginn an auf dem Platz.

Mit dem somit wiedererstarkten Kader, es fehlten nur Alex Hoflender, Lars Röske und Jakob Schiffl, nahm man sich einen Punktgewinn als Ziel vor und ging sehr selbstbewusst auf den Platz.

 

Von Beginn an stand die TSG in der Abwehr sehr diszipliniert und störte die Hausener im Spielaufbau entscheidend. So kamen aus der Hausener Defensive meist nur hohe Bälle nach vorne, die umgehend von der TSG erobert wurden. Vielmehr versuchte man selbst durch einen ruhigen Aufbau und schnelles Umschalten die Gastgeber unter Druck zu setzen, was auch das ein oder andere mal geschah. Nur die eindeutigen Torchancen blieben vorerst aus.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 01. Oktober 2010 um 05:49 Uhr
Weiterlesen...
 
TSG I verliert 4:2 gegen SG Anspach II PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Simon Bartsch   
Freitag, den 24. September 2010 um 16:35 Uhr

Spielbericht TSG I gegen SG Anspach II

 

Das erste Nachholspiel der TSG fand am Mittwoch gegen die Reserve der SG Anspach statt. Beim amtierenden Meister war man sich der schweren Aufgabe bewusst und wollte das Spiel ruhig und diszipliniert steuern um dann über schnelle Offensivaktionen den Gastgeber in Bedrängnis zu bringen.

Thomas Kühn, der aufgrund der vielen Ausfälle selbst im Kader stand, setzte noch auf Nelo Rodrigues-Vital und Samuel Kimani, der sein Startelfdebüt gab, um die Ausfälle von Alex Fei, Tobi Schneider, Alex Hoflender, Lars Röske und den langzeitverletzten Jakob Schiffl zu kompensieren.

 

Die Partie begann erstmal mit einem Schock für die Gastgeber, als sich ein SGA - Spieler bei einem harmlosen Zweikampf um den Ball wohl schlimm am Knie verletzte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste.

Von dieser Stelle nocheinmal gute Besserung.

Fortan entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel in dem die SGA die ersten Möglichkeiten hatte, aber auf einen gut gestaffelten Gegner stieß, der die ersten Chancen noch klären konnte. In der 30. Minuten war es dann aber soweit und der Favorit ging nach einem Gewirr im Strafraum, durch einen Schuß ins untere Toreck,  in Führung. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

DIe TSG setzte sich als Ziel, die Anspacher nun mehr unter Druck zu setzen um einen Punktgewinn nach 90 Minuten zu feiern.

Doch die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehörten klar den Anspachern. Die TSG fand gar nicht mehr statt und von Zweikampfverhalten war nichts zu sehen. So kam es in der 51. Minute zum 2:0 für die Gastgeber. Der Libero der Anspacher konnte von der Mittellinie ungestört durch die Hälfte der Gäste laufen und aus 20 Metern abziehen. Den verdeckten Schuss konnte TSG - Keeper Merkel leider nicht parieren. Kurz darauf erneut ein Distanzschuss aus 25 Metern, der im oberen Toreck der TSG einschlug.

Die Partie schien gelaufen, doch die TSG steckte nicht auf. Zunächst wurde Berg für Tousch eingewechselt und Kühn für Kimani um der TSG nocheinmal frischen Wind zu geben. Leider scheiterte Ikemba Bankunye in der 60 Minute frei vor SGA Keeper Kai Schroers. Nach einer Ecke für die Gastgeber sollte dann die endgültige Entscheidung fallen. Durch ungeschicktes Zweikampfverhalten, lag aufeinmal ein SGA Stürmer am Boden und der Unparteiische entschied völlig zurecht auf Elfmeter. Dieser wurde auch umgehend zum 4:0 verwandelt.

Dennoch versuchte die TSG ihr Glück und in der 82. Minute sollte nach schöner Kombination von Ali Sarvandian und SImon Bartsch der Anschlusstreffer durch letzteren fallen. Kurz darauf setzte Ikemba Bankunye Ali Sarvandian in Szene der umgehend zum 4:2 abschloss. Leider zu spät für die Gäste und so blieb es bei diesem Ergebnis.

Eine verdiente Niederlage, bei der die SG Aspach immer einen Tick schneller am Ball war und die TSG die spielentscheidenden Fehler gemacht hat. Nichts desto trotz haben wir nicht aufgegeben und Moral bewiesen indem wir bis zum Schluss gekämpft haben.

Wenn wir weiter an uns arbeiten und aus den Niederlagen der letzten Wochen etwas an Erfahrung gewonnen haben, werden wir auch bald wieder positivere Ergebnisse erspielen.

 

Es spielten: Kai Merkel, Michi Beck, Patrick Eisenbarth, Steffen Kandler, Andi Schedelik, Simon Bartsch, Julien Tousch (60. Dennis Berg), John Koroma, , Ali Sarvandian, Ikemba Bankunye, Samuel Kimani (65. Thomas Kühn)

 
TSG I spielt 1:1 gegen SGK Bad Homburg I PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Simon Bartsch   
Dienstag, den 21. September 2010 um 07:41 Uhr

Spielbericht TSG Pfaffenwiesbach I gegen SGK Bad Homburg I

 

Nach drei, teilweise sehr ärgerlichen, Punktverlusten, sollte zum 6 Spiel der TSG in der Kreisoberliga endlich wieder etwas zählbares herausspringen. Trainer Thomas Kühn konnte zwar wieder auf den 10er (Steffen Kandler) zurückgreifen und auch Strumpfstutzen-Stürmer Lars Röske stand im Kader, doch mit Alex Hoflender (beruflich), Tobi Schneider , Alex Fei (beide gesperrt) und Andi Schedelik (privat verhindert) fehlten erneut einige Stammkräfte.

Aufgrund dieser Ausfälle und dem gescheiterten Comeback von Thomas Kühn, rückte Mittelfeldroutinier Michi Beck in die Startelf. Auf einen Sieg schwur man sich in der Kabine ein und ging selbstbewusst auf den Platz.

 

Die Partie begann sehr zerfahren und es entstanden viele Zweikämpfe im Mittelfeld, denen wenige Strafraumszenen folgten. Somit war die erste nennenswerte Aktion der ersten Halbzeit der Platzverweis gegen einen SGKler aufgrund von Nachtreten an TSG Kapitän Simon Bartsch. In Überzahl witterte die TSG nun ihre Chance, doch man biss sich bis zur Halbzeit an der guten SGK Abwehr die Zähne aus.

Mit Wiederanpfiff, blieb es bei diesem Bild. Die meisten Angriffe blieben in der Abwehr der Bad Homburger hängen und so sollte, nach einer Unachtsamkeit in der TSG Abwehr bei einem Einwurf und einem schönen Heber ins TSG Tor, die 1:0 Führung für die Gäste in der 55. Minute  herausspringen.

Fortan unter Zugzwang mussten die Gastgeber mehr nach vorne investieren, zum Glück blieben  alle Konterversuche der Gäste in der Abwehr der TSG um Michi Beck, 10er und Patrick Eisenbarth hängen. Auf dem schlechten Platz an der Kransberger Straße, schien ein gepflegter Kombinationsfußball jedoch unmöglich und das Tor durch die TSG fiel nach einem Handelfmeter. Der SGK Kapitän spielte im 16er den Ball mit der Hand vor Lars Röske. Letzterer ging selbstbewusst zum Punkt und tunnelte den ins Eck hechtenden SGK-Keeper eiskalt zum 1:1.

Dies war auch gleichzeitig der Endstand, da in der Folge Simon Bartsch, seinen Kopfball, und Lars Röske, seinen 20 Meter Schuss, nicht im Tor unterbringen konnten

In der Offensive zwar schwach und ohne Konsequenz konnte die TSG endlich wieder punkten. Wir müssen nur unsere Offensivaktionen besser und uneigensinniger zu Ende spielen um unsere Torausbeute zu verbessern und auch mal wieder einen 3er einzufahren.

 

Es spielten: Kai Merkel, Michi Beck, Patrick Eisenbarth, Steffen "10er" Kandler,  Julien Tousch, Alex Flach (75. Egosha Osagie), Simon Bartsch, John Koroma, Ali Sarvandian, Lars "Strumpfstutzen Farz" Röske, Ikemba Bankunye

 
TSG I verliert 4:1 gegen Oberstedten I PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Simon Bartsch   
Montag, den 13. September 2010 um 14:58 Uhr

Spielbericht TSG I gegen Oberstedten I

 

Zum fünften Saisonspiel der TSG ging es zum Spitzenreiter der Kreisoberliga Hochtaunus, dem FC Oberstedten. Die erwartet schwere Aufgabe konnte die TSG zwar wieder mit Abwehrchef Alexander Fei und Stürmer Lars Röske angehen, musste aber auf Alex Hoflender und Steffen Kandler (beide beruflich), sowie Jakob Schiffl (verletzt) verzichten. Michi Beck und Kenneth van de Velde kamen in den Kader.

Mit sicherer Defensivarbeit und einem ruhigen Spielaufbau, wollte man dem Spitzenreiter das Spiel schwer machen und möglichst einen Punkt an die Kransberger Straße entführen.

 

Mit Beginn der Partie schien die TSG dieses Ziel durch konzentriertes Spielen zu verwirklichen und hatte direkt nach Anpfiff eine Chance durch Simon Bartsch. Dieser war von Ali Sarvandia, der sein Startelfdebüt gab, in den Raum geschickt worden, scheiterte aber am herausstürmenden FCO Keeper. Kurz darauf war es Lars Röske der nach Zusammenspiel mit Ikemba Bankunye aus 17 Metern abzog und das Tor nur um Zentimeter verfehlte.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. September 2010 um 22:37 Uhr
Weiterlesen...
 
TSG I verliert 0:3 gegen Teutonia Köppern I PDF Drucken E-Mail
Seniorenfussball
Geschrieben von: Simon Bartsch   
Montag, den 06. September 2010 um 13:15 Uhr

Spielbericht TSG Pfaffenwiesbach I gegen Teutonia Köppern I

  

Zum sechsten Spieltag der Kreisoberligasaison bestritt die TSG ihr erst viertes Spiel, aufgrund der Ausfälle gegen Anspach und Königstein, zuhause gegen Teutonia Köppern. Den Gastgebern war klar, dass erneut ein schweres Spiel gegen eine taktisch und spielerisch gut aufgestellte Mannschaft aus Köppern bevorsteht.

Trainer Thomas Kühn musste schon wie am Donnerstag auf Alex Fei (Urlaub) und Lars Röske (beruflich verhindert) verzichten. Tim Sczesniok und, für den rot-gesperrten Tobi Schneider, Philipp Bausch rückten von der Reserve mit in den Kader auf.

Leider war die Verletzung von Jakob Schiffl noch nicht richtig verheilt, so dass er schon während dem Warmmachen passen musste. In die Startelf kam Dennis Berg.

Wie gegen Ober - Erlenbach setzte man sich erstmal das Ziel einen Punkt zu sichern und dann nach vorne zu spielen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. September 2010 um 05:50 Uhr
Weiterlesen...
 
«StartZurück41424344454647484950WeiterEnde»

Seite 41 von 50
Copyright © 2020 TSG Vorwärts 1887 Pfaffenwiesbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Anstehende Termine:

15.08. & 16.08.2020

Kerb in Pfaffenwiesbach







Wetter in Pfaffenwiesbach